Buch des Monats

Gerd Kommer und Team lesen gerne und viel, denn Wissen ist Selbstbestimmung. Die besten dieser Bücher — nicht ausschließlich Investmentbücher — möchten wir niemandem vorenthalten und genau aus diesem Grund präsentieren wir hier einmal im Monat unser Buch des Monats und tun kund, warum es sich zu lesen lohnt. Viel Spaß beim Lesen!

Sie haben Feedback? Dann senden Sie uns Ihre Anregungen gerne per E-Mail an mail@gerd-kommer.de. Wir freuen uns über Ihre Nachrichten.

August 2022

A Guide to the Good Life

The Ancient Art of Stoic Joy

Eine Frage, die sich die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens einmal stellen, ist: „Wie lebt man ein gutes Leben?“ Einige Leute leben sogar in der Angst, ihr Leben nicht voll auszukosten oder gar zu verschwenden und am Ende der Reise schwermütig und reuevoll darauf zurückzublicken. Leider gibt es nicht die eine richtige Antwort auf die Frage nach dem guten Leben. Bereits in der Antike haben sich Heerscharen an Philosophen mit ihr beschäftigt. Unter all den verschiedenen Denkschulen sticht jedoch eine besonders hervor, die in den letzten Jahren eine kleine Renaissance erleben durfte: Der Stoizismus. Stoiker verfolgen streben eine Geisteshaltung an, die insbesondere von Gelassenheit, Rationalismus und Freiheit von Affekten geprägt ist. In seinem Buch „A Guide to the Good Life“ führt William Irvine, Professor für Philosophie, in die Grundlagen der stoischen Lehre ein und schlägt mit seiner Neuinterpretation zahlreicher Stoizismus-Techniken eine Brücke hin zum hektischen und heute vorherrschenden Zeitalter des Internets.

Da sich das Buch nicht auf bloße Theorievermittlung beschränkt, sondern auch konkrete Handlungsempfehlungen gibt und psychologische Techniken aufzeigt, mit denen man chronischer Unzufriedenheit entgegenwirken oder vorbeugen und zu einer vorher möglicherweise noch nie dagewesenen inneren Seelenruhe finden kann. Der Ansatz lehrt, wie man mit Sorgen, Trauer und Kränkungen umgehen sowie den Verlockungen von Ruhm und Reichtum widerstehen kann, sodass für jeden etwas Hilfreiches dabei sein dürfte.

August 2022

A Guide to the Good Life

The Ancient Art of Stoic Joy

Eine Frage, die sich die meisten Menschen im Laufe ihres Lebens einmal stellen, ist: „Wie lebt man ein gutes Leben?“ Einige Leute leben sogar in der Angst, ihr Leben nicht voll auszukosten oder gar zu verschwenden und am Ende der Reise schwermütig und reuevoll darauf zurückzublicken. Leider gibt es nicht die eine richtige Antwort auf die Frage nach dem guten Leben. Bereits in der Antike haben sich Heerscharen an Philosophen mit ihr beschäftigt. Unter all den verschiedenen Denkschulen sticht jedoch eine besonders hervor, die in den letzten Jahren eine kleine Renaissance erleben durfte: Der Stoizismus. Stoiker verfolgen streben eine Geisteshaltung an, die insbesondere von Gelassenheit, Rationalismus und Freiheit von Affekten geprägt ist. In seinem Buch „A Guide to the Good Life“ führt William Irvine, Professor für Philosophie, in die Grundlagen der stoischen Lehre ein und schlägt mit seiner Neuinterpretation zahlreicher Stoizismus-Techniken eine Brücke hin zum hektischen und heute vorherrschenden Zeitalter des Internets.

Da sich das Buch nicht auf bloße Theorievermittlung beschränkt, sondern auch konkrete Handlungsempfehlungen gibt und psychologische Techniken aufzeigt, mit denen man chronischer Unzufriedenheit entgegenwirken oder vorbeugen und zu einer vorher möglicherweise noch nie dagewesenen inneren Seelenruhe finden kann. Der Ansatz lehrt, wie man mit Sorgen, Trauer und Kränkungen umgehen sowie den Verlockungen von Ruhm und Reichtum widerstehen kann, sodass für jeden etwas Hilfreiches dabei sein dürfte.

Juli 2022

Willpower

The Rediscovery of Humans' Greatest Strength

Was ist einer der wichtigsten Faktoren für Erfolg, von dem wohl die meisten Menschen gerne etwas mehr hätten? Laut Roy Baumeister, einem der einflussreichsten Psychologen unserer Zeit, lautet die Antwort: Selbstdisziplin. Entgegen der landläufigen Meinung, das Maß an Selbstdisziplin bei einem Individuum sei „von außen“ auf ein bestimmtes Niveau begrenzt und nicht nachhaltig beeinflussbar, zeigt Baumeister in Willpower (deutsch: Die Macht der Disziplin) zusammen mit dem New-York-Times-Autor, John Tierney, dass Disziplin auf Willenskraft beruht und Willenskraft sich trainieren lässt. Sie gehen außerdem auf das Phänomen der „Decision Fatigue“ (deutsch: Entscheidungsmüdigkeit) ein, das beschreibt, dass man aufgrund zu vieler zu treffender Entscheidungen und zu langer Entscheidungs­findungs­prozesse keine Energie mehr für die wirklich wichtigen Entscheidungen hat.

Es gibt vermutlich nur wenige Leute, die sich nicht ab und an mehr Selbstdisziplin wünschen würden. Wenn man bedenkt, dass Selbstdisziplin in hohem Maße über unseren persönlichen und beruflichen Erfolg entscheidet, ist das auch wenig verwunderlich. Die Autoren von Willpower belegen ihre Erkenntnisse nicht nur mit bahnbrechenden Forschungsergebnissen, sondern zeigen auch gleich auf, wie man sich diese zunutze machen und den Kampf gegen seinen inneren Schweinehund gewinnen kann.

Juli 2022

Willpower

The Rediscovery of Humans' Greatest Strength

Was ist einer der wichtigsten Faktoren für Erfolg, von dem wohl die meisten Menschen gerne etwas mehr hätten? Laut Roy Baumeister, einem der einflussreichsten Psychologen unserer Zeit, lautet die Antwort: Selbstdisziplin. Entgegen der landläufigen Meinung, das Maß an Selbstdisziplin bei einem Individuum sei „von außen“ auf ein bestimmtes Niveau begrenzt und nicht nachhaltig beeinflussbar, zeigt Baumeister in Willpower (deutsch: Die Macht der Disziplin) zusammen mit dem New-York-Times-Autor, John Tierney, dass Disziplin auf Willenskraft beruht und Willenskraft sich trainieren lässt. Sie gehen außerdem auf das Phänomen der „Decision Fatigue“ (deutsch: Entscheidungsmüdigkeit) ein, das beschreibt, dass man aufgrund zu vieler zu treffender Entscheidungen und zu langer Entscheidungs­findungs­prozesse keine Energie mehr für die wirklich wichtigen Entscheidungen hat.

Es gibt vermutlich nur wenige Leute, die sich nicht ab und an mehr Selbstdisziplin wünschen würden. Wenn man bedenkt, dass Selbstdisziplin in hohem Maße über unseren persönlichen und beruflichen Erfolg entscheidet, ist das auch wenig verwunderlich. Die Autoren von Willpower belegen ihre Erkenntnisse nicht nur mit bahnbrechenden Forschungsergebnissen, sondern zeigen auch gleich auf, wie man sich diese zunutze machen und den Kampf gegen seinen inneren Schweinehund gewinnen kann.

Juni 2022

Deep Work

Rules for Focused Success in a Distracted World

Im Zeitalter der Digitalisierung fällt es vielen Menschen zunehmend schwerer, ihre Aufmerksamkeit und ihren Fokus bewusst auf die Dinge zu lenken, die ihnen besonders wichtig sind und sie im Leben weiterbringen. Darüber hinaus können kurze Aufmerksamkeits­spannen und ständige Ablenkung nicht nur zu Stress führen, sondern langfristig auch auf die Kosten von physischer und psychischer Gesundheit gehen. In seinem Bestseller Deep Work geht Cal Newport, Professor für Informatik und erfolgreicher Buchautor, diesem Problem nicht nur auf den Grund, sondern liefert mit seiner Deep-Work-Methode auch direkt ein praxistaugliches Framework, mit dem man die Fähigkeit zu konzentriertem, fokussiertem Arbeiten zurückgewinnen kann. So kann man die Ziele im Leben besser erreichen, die einen wirklichen Unterschied machen.

„Deep Work“ bezeichnet den Zustand völlig konzentrierter und fokussierter Arbeit – eine Fähigkeit, die heutzutage immer seltener und gleichzeitig immer wichtiger wird. Obwohl Cal Newport in der akademischen Welt zuhause ist, liefert er mit Deep Work ein unterhaltsames Werk zur Neufindung der eigenen Konzentrationsfähigkeit. Er untermauert sein Theoriegebäude mit reichlich Beispielen aus der Praxis. In unseren Augen ist Deep Work ein Must-read für jeden Wissensarbeiter in der heutigen Zeit.

Juni 2022

Deep Work

Rules for Focused Success in a Distracted World

Im Zeitalter der Digitalisierung fällt es vielen Menschen zunehmend schwerer, ihre Aufmerksamkeit und ihren Fokus bewusst auf die Dinge zu lenken, die ihnen besonders wichtig sind und sie im Leben weiterbringen. Darüber hinaus können kurze Aufmerksamkeits­spannen und ständige Ablenkung nicht nur zu Stress führen, sondern langfristig auch auf die Kosten von physischer und psychischer Gesundheit gehen. In seinem Bestseller Deep Work geht Cal Newport, Professor für Informatik und erfolgreicher Buchautor, diesem Problem nicht nur auf den Grund, sondern liefert mit seiner Deep-Work-Methode auch direkt ein praxistaugliches Framework, mit dem man die Fähigkeit zu konzentriertem, fokussiertem Arbeiten zurückgewinnen kann. So kann man die Ziele im Leben besser erreichen, die einen wirklichen Unterschied machen.

„Deep Work“ bezeichnet den Zustand völlig konzentrierter und fokussierter Arbeit – eine Fähigkeit, die heutzutage immer seltener und gleichzeitig immer wichtiger wird. Obwohl Cal Newport in der akademischen Welt zuhause ist, liefert er mit Deep Work ein unterhaltsames Werk zur Neufindung der eigenen Konzentrationsfähigkeit. Er untermauert sein Theoriegebäude mit reichlich Beispielen aus der Praxis. In unseren Augen ist Deep Work ein Must-read für jeden Wissensarbeiter in der heutigen Zeit.

Mai 2022

Leave Me Alone and I'll Make You Rich

How the Bourgeois Deal Enriched the World

Mit Beginn der Industriellen Revolution vor etwa 200 Jahren hat die Welt einen phänomenalen und noch nie dagewesenen Wohlstandszuwachs erlebt, den die meisten Leute leider vollkommen verkennen. Ein Wohlstandszuwachs, der die Lebenserwartung des durchschnittlichen Erdenbürgers mehr als verdoppelte; den Anteil der Menschen, die unter der Armutsschwelle leben, dramatisch senkte; den ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung in den meisten Ländern ein medizinisches Versorgungsniveau gegeben hat, das vor 100 Jahren weder Könige noch Kaiser hatten; und der die bis zum heutigen Tage noch nicht vollendete Gleichberechtigungsbewegung von Mädchen und Frauen in Gang setzte. Die Wirtschaftswissenschaftlerin Deirdre Nansen McClosky ist eine der global führenden Expertinnen zur Frage, was die Ursachen von Wirtschaftswachstum sind – Wirtschaftswachstum, das die Menschheit braucht, um das Los aller und insbesondere das Los der Ärmsten zu verbessern.

Kaum ein Buch zum Thema „The Wealth of Nations“, das Adam Smith mit seinem gleichnamigen Werk geprägt hat, ist fachlich so gut und dabei noch so humanistisch und an vielen Stellen so charmant geschrieben, wie das von McClosky und Garden. Leider wurde es bisher nicht ins Deutsche übersetzt und ist deshalb nur in Englischer Sprache verfügbar.

Mai 2022

Leave Me Alone and I'll Make You Rich

How the Bourgeois Deal Enriched the World

Mit Beginn der Industriellen Revolution vor etwa 200 Jahren hat die Welt einen phänomenalen und noch nie dagewesenen Wohlstandszuwachs erlebt, den die meisten Leute leider vollkommen verkennen. Ein Wohlstandszuwachs, der die Lebenserwartung des durchschnittlichen Erdenbürgers mehr als verdoppelte; den Anteil der Menschen, die unter der Armutsschwelle leben, dramatisch senkte; den ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung in den meisten Ländern ein medizinisches Versorgungsniveau gegeben hat, das vor 100 Jahren weder Könige noch Kaiser hatten; und der die bis zum heutigen Tage noch nicht vollendete Gleichberechtigungsbewegung von Mädchen und Frauen in Gang setzte. Die Wirtschaftswissenschaftlerin Deirdre Nansen McClosky ist eine der global führenden Expertinnen zur Frage, was die Ursachen von Wirtschaftswachstum sind – Wirtschaftswachstum, das die Menschheit braucht, um das Los aller und insbesondere das Los der Ärmsten zu verbessern.

Kaum ein Buch zum Thema „The Wealth of Nations“, das Adam Smith mit seinem gleichnamigen Werk geprägt hat, ist fachlich so gut und dabei noch so humanistisch und an vielen Stellen so charmant geschrieben, wie das von McClosky und Garden. Leider wurde es bisher nicht ins Deutsche übersetzt und ist deshalb nur in Englischer Sprache verfügbar.

April 2022

Die Kunst des klaren Denkens

52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen

Haben Sie sich schon einmal über den ungünstigen Ausgang einer Situation geärgert, weil man ihn – im Nachhinein betrachtet – eigentlich hätte kommen sehen müssen? Klassischer Fall des sogenannten Rückschaufehlers („hindsight bias“). Oder haben Sie schon einmal an etwas festgehalten (z. B. an einem Investment oder einer Beziehung), von dem Sie wussten, dass es nicht mehr die beste Option ist, weil sie in der Vergangenheit viel Ihrer wertvollen Zeit hineingesteckt haben? Typische Ausprägung der Illusion der versunkenen Kosten („sunk-cost fallacy“). In seinem Buch „Die Kunst des klaren Denkens“ geht Rolf Dobelli, ein Schweizer Denker und Autor, auf diese und 50 weitere Denkfehler – sogenannter kognitiver Verzerrungen („cognitive biases“) – ein und illustriert sie anschaulich mit schönen Beispielen.

Egal ob beim Investieren, bei der Partnersuche oder in sonstigen wichtigen Bereichen des Lebens: Selbsterkenntnis und Wissen um die eigenen Schwächen sind der erste Schritt zur Besserung. Rolf Dobelli gibt uns mit seinem Klassiker „Die Kunst des klaren Denkens“ ein lehrhaftes, unterhaltsames und an vielen Stellen sogar spannendes Tool an die Hand, das uns dabei hilft, genau diesen Schritt zu machen.

April 2022

Die Kunst des klaren Denkens

52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen

Haben Sie sich schon einmal über den ungünstigen Ausgang einer Situation geärgert, weil man ihn – im Nachhinein betrachtet – eigentlich hätte kommen sehen müssen? Klassischer Fall des sogenannten Rückschaufehlers („hindsight bias“). Oder haben Sie schon einmal an etwas festgehalten (z. B. an einem Investment oder einer Beziehung), von dem Sie wussten, dass es nicht mehr die beste Option ist, weil sie in der Vergangenheit viel Ihrer wertvollen Zeit hineingesteckt haben? Typische Ausprägung der Illusion der versunkenen Kosten („sunk-cost fallacy“). In seinem Buch „Die Kunst des klaren Denkens“ geht Rolf Dobelli, ein Schweizer Denker und Autor, auf diese und 50 weitere Denkfehler – sogenannter kognitiver Verzerrungen („cognitive biases“) – ein und illustriert sie anschaulich mit schönen Beispielen.

Egal ob beim Investieren, bei der Partnersuche oder in sonstigen wichtigen Bereichen des Lebens: Selbsterkenntnis und Wissen um die eigenen Schwächen sind der erste Schritt zur Besserung. Rolf Dobelli gibt uns mit seinem Klassiker „Die Kunst des klaren Denkens“ ein lehrhaftes, unterhaltsames und an vielen Stellen sogar spannendes Tool an die Hand, das uns dabei hilft, genau diesen Schritt zu machen.

März 2022

The Behavior Gap

Simple Ways to Stop Doing Dumb Things with Money

Wir Menschen sind von Emotionen getriebene Wesen und auch wenn das viele gute Seiten hat, hindert es uns leider oft daran, smarte finanzielle Entscheidungen zu treffen. Carl Richards, ein US-amerikanischer Finanzberater, war frustriert, weil er immer wieder beobachten musste, wie seine Kunden dieselben Fehler ständig wiederholten und fing deshalb an, sie auf diesen „Behavior Gap“ (zu Deutsch: Verhaltenslücke) aufmerksam zu machen. Der Behavior Gap beschreibt die Diskrepanz zwischen dem, was wir bei Vermögensanlagen aus rational wissenschaftlicher Sicht tun sollten und dem, was wir tatsächlich tun. Mit anderen Worten: Wie wir uns selbst finanziellen Schaden zufügen. Tatsächlich gibt es inzwischen starke Evidenz dafür, dass man weniger solche kostspieligen Fehler macht, sobald man sich diese Kluft in Bezug auf das eigene Verhalten bewusst gemacht hat.

Carl Richards Lieblingstool zur Wissensvermittlung sind einfache Zeichnungen auf Servietten, mit denen er die wichtigsten Behavior Gaps auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise veranschaulicht und erklärt. Damit ist das Buch nicht nur für Investment-Profis, sondern auch für Finanzanfänger geeignet.

März 2022

The Behavior Gap

Simple Ways to Stop Doing Dumb Things with Money

Wir Menschen sind von Emotionen getriebene Wesen und auch wenn das viele gute Seiten hat, hindert es uns leider oft daran, smarte finanzielle Entscheidungen zu treffen. Carl Richards, ein US-amerikanischer Finanzberater, war frustriert, weil er immer wieder beobachten musste, wie seine Kunden dieselben Fehler ständig wiederholten und fing deshalb an, sie auf diesen „Behavior Gap“ (zu Deutsch: Verhaltenslücke) aufmerksam zu machen. Der Behavior Gap beschreibt die Diskrepanz zwischen dem, was wir bei Vermögensanlagen aus rational wissenschaftlicher Sicht tun sollten und dem, was wir tatsächlich tun. Mit anderen Worten: Wie wir uns selbst finanziellen Schaden zufügen. Tatsächlich gibt es inzwischen starke Evidenz dafür, dass man weniger solche kostspieligen Fehler macht, sobald man sich diese Kluft in Bezug auf das eigene Verhalten bewusst gemacht hat.

Carl Richards Lieblingstool zur Wissensvermittlung sind einfache Zeichnungen auf Servietten, mit denen er die wichtigsten Behavior Gaps auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise veranschaulicht und erklärt. Damit ist das Buch nicht nur für Investment-Profis, sondern auch für Finanzanfänger geeignet.

*Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn Sie darauf klicken und im entsprechenden Online-Shop etwas kaufen, erhalten wir eine Provision. Ihnen entstehen dadurch keine Mehrkosten und Sie unterstützen unsere Arbeit. Wir danken Ihnen für Ihren Support!

Sie möchten noch mehr Wissen von Gerd Kommer in Ihr E-Mail-Postfach erhalten?

Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Gerd Kommer, um regelmäßig über neue Blog-Beiträge, das aktuelle Buch des Monats und sonstige Neuigkeiten von Gerd Kommer informiert zu werden.

Es gelten die Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung.